Konzeptarbeiten

in Bild, Plastik, Installation und Text

 

MOLOCH

(2016-2017)

 

Die neue Konzeptarbeit ist zunächst nur als Buch hier erhältlich. >>>


 

HOMO clausus

(2010-2016)

HOMO clausus

 

Der eingeschlossene Mensch in seinen selbstauferlegten Zwängen und deren Herkunft


 

Zwischenraum

(2008-2010)

Zwischenraum

 

Trennung und Verbindung, Auflösung und Streben, Inhalt und Zerstörung, Sehnsucht und Überbrückung, Polarisation und Spannung?


 

Das Wesen Mensch

(2006-2008)

 

Der Mensch in 7 Wesenszügen: Schöpfer, Kategoriker, Egoist, Phobiker, Sozius, Hedonist, Suchender ?


 

Der Mensch
und sein System

(2003-2005)

Der Mensch und sein System

 

Gesellschaft, Konsum, Krieg, Umwelt, Heimat, Glaube, Ich ?


Freie Arbeiten

 
freie Arbeiten

Installationen und Plastiken

HOMO clausus

Konzeptarbeit zu den selbst auferlegten Zwängen und ihrer Herkunft (2010-2016)

 

Die Konzeptarbeit „HOMO clausus“ (der eingeschlossene, verborgene Mensch) ist eine Suche nach grundlegenden Mechanismen, die durch den verinnerlichten Selbstzwang zur Selbstverständlichkeit und somit zu allmächtigen, unabänderlichen Zwangsmomenten im Rattern der Welt geworden sind. "Den Zwang spüren (schnüren) - die Ursachen verstehen (deuten) - mit dem Alten brechen (falten)" ist meine Ordnung hierbei."


Hier eine Auswahl aus 55 Objekten. - Mehr gibt es im Buch:

   

schnüren, wickeln, ...


 

O Radio O
Birne, Aluminium-und Kupferdraht, Höhe 600mm, 2012,
private Sammlung in NL

G wie esel(l)schaft
Eiche, Stahl, Höhe 700mm, 2013

RestMensch 1
Robinie, Stahl, Höhe 1600mm, 2013, private Sammlung Dresden

 
     

 

RestMensch 2
Kirsche, Stahl, Höhe 600mm, 2013

Zirkelschluss
Kirsche, Stahl, Höhe 500mm, 2014

 
     

 

crashed airplane
Aluminium, Stahl, Länge 1400mm, 2015

 
     

deuten, symbolisieren, ...


 

ankern
Installation auf dem Weingut Hey Naumburg, 2011

Anker ohne Kette
Stahl verzinkt, lackiert, Kantenlänge 1000-1130mm, 2011

 
     

New Babel 1
Aluguss, Höhe 300mm, 2015

New Babel 2
Aluguss, Höhe 350mm, 2015

New Babel 3
Aluguss, Höhe 400mm, 2015

New Babel 4
Aluguss, Höhe 450mm, 2015

 

 

Gleichschaltung
Stoff, Holz, Lack, gerahmt 230x230x30mm, 2016

Lücke oder Freiraum?
Keramiplast, Lack, WMS, gerahmt 230x230x30mm, 2015, private Sammlung

ICH
WMS, Papier, Metall, gerahmt 230x230x30mm, 2015, private Sammlung Dresden

 
     
     

falten, brechen, knittern


Blatt 6
Gips, Höhe 380mm, 2012

Blatt 7
Gips, Höhe 390mm, 2012

 

     

Blatt 8 - Wach(s)tum
Gipsguss, Papier, Lack,
Höhe 360mm, 2013

Blatt 20
Aluminiumguss, Porphyr,
Gussgröße 250mm, 2014

Blatt 12
Aluminiumguss geäzt, Holz,
Gussgröße 250mm, 2014

 

     

Blatt 14
Aluminiumguss, Holz,
Gussgröße 280mm, 2014

Blatt 15
Aluminiumguss, Porphyr,
Gussgröße 400mm, 2014

Blatt 16
Aluminiumguss, Sandstein,
Gussgröße 400mm, 2014

 

     

Blatt 19
Aluminiumguss, Porphyr,
Gussgröße 400mm, 2014

Tanzende Blätter (Auftrag)
Aluminiumgüsse, geätzt,
Höhe 300 mm, 2014

Blatt 21
Aluminiumguss, Porphyr,
Gussgröße 450mm, 2014

 

     

Zwischenraum

Konzeptarbeit zu Zwischenraum-Intentionen in Plastik und Text (2008-2010)

 

["... Es handelt sich um die dritte große Konzeptarbeit auf der Basis einer radikalen Zeitanalyse. Grundlage der ersten war die Frage, wie Gesellschaft funktioniert, mit der zweiten näherte sich der Künstler den Wesenszügen des Menschen und nun definiert er die Zwischenräume, zwischen Freiheit und Prägung, in denen wir uns bewegen. Die Objekte sind minimalistisch angelegt mit Kontrapunktionen, mit dynamischen Bezügen untereinander und faszinierenden Durch- und Anblicken, mit einem großen Assoziationspotential, was durch die strukturierte Oberflächenmaterialität noch verstärkt wird. Man denkt an gesellschaftliche Auswüchse, menschliche Unterlassungen, Ab- und Ausgrenzung, denkt an Träume und Sehnsüchte, an Tag und Nacht, an Mann und Frau, an Leben und Tod. Hier in der Arbeit verschmelzen das ICH und das DU zu einem kraftvollen WIR. Eine Utopie? Es liegt ganz in Ihrer Hand!"] >>>zum Text von Karin Weber (Kunstwissenschaftlerin, Galerie Mitte Dresden)


Hier eine Auswahl aus 27 Objekten. - Mehr gibt es im Buch:

   

Trennung & Verbindung


ZR XIV (Trennung)
Steinguss, Metall, Höhe 1650mm, 2009

ZR IX (Trennung)
Gips, Metall, Holz, Höhe 2080mm, 2009

ZR XIII (Verbindung)
Steinguss, Metall, Höhe 1620mm, 2009

 
   

Auflösung & Streben


ZR XV (Verlust)
Steinguss, Höhe 1600mm, 2009

ZR XVI (Streben)
Gips, Farbe, Höhe 1500mm, 2009

ZR XVIII (Streben)
Installation aus Papier, Stoff und Licht mit Windkanal, Bewegung und Textzeile bei der IBUg 2009 (international urban culture event), Länge 15000mm

 

   

Inhalt & Zerstörung


ZR X (Inhalt)
Gips, Farbe, Höhe 600mm, 2009

ZR VII (Zerstörung)
Holz, Metall, Höhe 2000mm, 2009

ZR XII (Inhalt)
Steinguss, Höhe 1330mm, 2009

 
   

Überbrückung & Sehnsucht


ZR VIII (Überbrückung)
Gips, Metall, Holz, Höhe 1650mm, 2009

ZR XXIII (Überbrückung)
Gips, Farbe, Höhe 490mm, 2010

ZR XVII (Sehnsucht)
Steinguss, Höhe 1600mm, 2009

 
   

Polarisation & Spannung


ZR V (Polarisation)
Gips, Metall, Höhe 760mm, 2008

ZR XXIV (Polarisation)
Steinguss, Höhe 630mm, 2010

ZR XXV (Spannung)
Gips, Farbe, Höhe 650mm, 2010

 

Das Wesen Mensch

Konzeptarbeit zu 7 Wesenszügen in Materialbild, Plastik, Installation, Text (2006-2008)

 

["Das Wesen Mensch — wer denkt da nicht an die Kreatur, die Schöpfung Gottes. Oder, um ein anderen Glaubenssatz zu benennen, an die „bio-psycho-soziale Einheit Mensch“. Den Maler und Skulpturenbauer ossada beschäftigt die Frage, worin das Wesen des Menschen besteht, ohne sich davon abschrecken zu lassen, daß es auf diese Frage keine endgültige Antwort geben kann. Ihm kommt es auf die Suche an, nicht auf das Finden.

Ossada fertigt Konzeptkunst. Das ideologische Vakuum, in das der Osten Deutschlands 1989 stürzte, füllt ossada als Suchender mit Gegen-Sätzen aus: Er ist mutig genug, seine persönlichen Standpunkte an die Stelle realsozialistischer und postmodern-spätkapitalistischer Dogmen zu setzen. Er befindet sich in der gegenwärtigen Zeit, indem er ihre Abfälle als Material verwendet, und er ist gegen sie, indem er sie nicht blind und widerspruchslos anerkennt.

Daß ossada damit seiner Kunst eine gewisse Plakativität verleiht, stößt zur Auseinandersetzung an: Auch ossada will mit seinen Werthaltungen wieder überwunden werden. Besonders gelungen sind die Materialarbeiten, bei denen das vordergründig Ideologische hinter den Ready-made-Charakter vorgefundener Alltagsgegenstände wie Handschuh oder Jacke zurücktritt. Hier kann der Betrachter anknüpfen, findet scheinbar Vertrautes und ist überrascht vom ungewohnten Zusammenhang, in den es gestellt ist. So erinnert die Komposition der ausgestopften Kleider in „Nur die anderen“ auf gespenstische Weise an Giftgastote im ersten Weltkrieg oder die Kleiderkammer der getöteten Juden in Auschwitz. ..."]

aus "Wo Zweifel ist, wächst auch die Verzweiflung …" von Viktor Kalinke Edition Erata Leipzig 2007


Hier eine Auswahl aus 78 Objekten. - Mehr gibt es im Buch:

   

Schöpfer


Wandel
Gips, Metall, Pigment
Höhe ca. 250mm
2008

 

M wie Mitochondrium oder Mensch
Holz, Farbe
Höhe ca. 230mm
2008

 

Startschuss
Rüster, Metall
Höhe ca. 1300mm
Holzbildhauersymposium
Luckenwalde, 2007

 

Mehr Informationen

MEHR!
Schöpferzwang
der Natur
und Menschheit

Ahornholz, Metall
Höhe ca. 3000mm
Daetz-Centrum
(internat. Zentrum
für Holzbildhauerkunst)
Skulpturenpfad Schloss Lichtenstein, 2008

 

 

Detailansicht Detailansicht

Siedler
Lavagestein (Lanzarote)
Lacke, Materialien auf
Kunststoffplatte
1170x525mm, 2007

 

 

   

Kategoriker


nur die anderen
Kleider, Farbe
Materialien auf Kunststoffplatte

2000x1200mm, 2006

 

kategorisch
Holz, Stahl, Höhe 600mm, 2006

 

 

   

Egoist


Das C-Prinzip
Gips, Holz, Farbe
Höhe 250mm, 2008

 

EGO-ego
Metall, Holz, Höhe 170mm, 2007

 

Detailansicht        

Narzissus VI
Holz, Farbe, Höhe 250mm, 2007

Narzissus II
Gips, Lack, Höhe 210mm, 2007

 

 

Detailansicht

Karrieresprung 1-5
Höhen 640-380mm
Stahl, Gips, Farbe
2006-2007, Oberfinanzdirektion Chemnitz

 

 

....

Zukunftsvorhersage
Öl, Lack, Materialien
auf Kunststoffplatte
770x1165mm, 2007

 

 

 

Zukunftsvorhersage 2007 - für Detailansicht klicken

   

Sozius


 

Konsument
Holz, Metall, Farbe
Höhe 250mm, 2007

 

Die Masse
(Hommage á Elias Canetti)
Gips, Farbe, Höhe 300mm, 2007

 

 

Osterspaziergang
GFB, Höhe 250mm, 2007

 

 

   

Phobiker


>ID<
Gips, Höhe 250mm, 2008

 
Detail

self-made bomb
Metall, Kunstharz, Lack
Höhe 230mm, 2008

 

 

Detailansicht

Wert
Installation aus Stoff und
Holz, welche Stück für Stück
den Brühl sperrte, zum
5. Chemnitzer Kunstfestival
"Begehungen", 2007

 

 

Detailansicht

   

Hedonist


Sammler
Gips, Farbe, 500x500mm, 2007

 

 

Detailansicht

   

Suchender


Die Dimensionalität der Wahrheit Stahl, Seil, Höhe 500mm, 2008

  Detailansicht Detailansicht

Karneval in Mekka
Holz, Eisen, Farbe, Feuer
Höhe ca. 300mm, 2007,
Sammlung Niederlande

 

 

Detailansicht

Peter Bieris Freiheit
Gips, Farbe, 500x500mm, 2007, Sammlung Dresden

 

 

Detailansicht

Die Berechnung der Wahrheit
Seil, Farbe, Höhe 3000mm, auf der IBUg International Urban Culture Event, 2008

Foto: k-ruttloff.de

 

 

Der Mensch und sein System

Konzeptarbeit zu 7 Bereichen in Materialbild, Plastik, Installation, Text (2003-2005)

 

["Die Werke von ossada synthetisieren Konstruktivistisches mit auflodernden Emotionen, die sich jedoch nicht zu einer zerstörerischen Rebellion überreden lassen, sondern der Gestaltung den Vorrang geben. So haben die weitgefächerten Systemkritiken selbst wieder System und sind nach analytischer Zerlegung in legosteinhafte Einzelteile wieder Grundbestandteil eines positivistischen Weltbilds. Dabei geht ossada den bewussten Weg durchs Material, in einer Zeit erzwungener und gespielter Transzendenz durchaus keine Selbstverständlichkeit. So spricht das Material ebenso wie die eigenständig dazu stehenden Texte "vom Umbau des Wesentlichen" und baut dabei das Wesentliche wesentlich um." ...]

aus "Materialbesuch" von Michael Goller Chemnitzer Maler 06.10.2005


Hier eine Auswahl aus 29 Objekten. - Mehr gibt es im Buch: zum Erata Webshop

   

Gesellschaft


Sachsenhausen und ich
"Die Zeit löst auf. Systeme aus Beton, Holz, feinen Geflechten und rotem Fleisch."

Öl, Lack, Dispersion Eisenbahnholz, Metall, Gewebe auf Kunststoffplatte 2000x1200mm, 2005

 

Bürgerliches Denken
Holz, Stahl, geölt
Höhe 1600mm, 2005

Norm
Holz, Stahl, Ölfarbe, geölt
Höhe 1800mm, 2005

 

 

   

Konsum


Konsum
Papiertüten-Wandinstallation
Symposium "Begehungen" Chemnitz
, 2000x1200mm, 2005

 

   

Krieg


nach uns
begehbares Mahnmal
aus Holz, Stahl, geschwärzt
Bildhauersymposium

"5.Kunst am Wasser"
an der Talsperre Kriebstein
Höhe 6m, 2005

 

 

Der Graben
Materialien, Lack, Dispersion
auf Kunststoffplatte
2340x1200mm
, 2005

 

 

Wofür
Bauhelme-Wandinstallation
Symposium "Begehungen" Chemnitz, 2005

 

 

   

Umwelt


Federn am Strand
Graphit, Holz, Sand
auf Kunststoffplatte 1600x1200mm, 2005

 

 

Schlafplatz
Öl, Acryl, Lack
auf Kunststoffplatte 1600x1200mm, 2005

 

 

   

Heimat


Traumland
Materialien auf Kunststoffplatte
2000x1200mm, 2005

 

 

Detailansicht

   

Glaube


Jesus is dying
Materialien auf Metallplatte 590x960mm, 2003

 

 

   

Ich


Nächste Station Pankow
Materialien auf Kunststoffplatte
2000x1200mm, 2005

 

 

     

Freie Arbeiten

 

   

Schwinden

Raum-Klang-Installation mit zeitlich versetzt fallenden Säcken, Wassertropfen von der Decke und dem Hintergrundton: "egal was man macht, es nützt sowieso nüscht"

bei der IBUg 2010 (international urban culture event), 50 Papiersäcke, Hanfstrick, Ton

Foto unten links: Conny Heimer

 

 

["alte Säcke, abhängen, Boxsack, draufschlagen, befüllt mit Idealen, klammer Faden, Haufen definierter Größen, Einheitsgraugrünirgendwas, Kraftsack, rumhängen, Strick durchrissen, verlorene Generation fällt, Sack um Sack, die Zeit kommt, kalte Tropfen benetzen alles, Leere, Luftfüllung, dumpfes Aufschlagen, Kippen, Liegen, Boden, Pfütze, Dreck, Ende"]


Abspann

bei der IBUg 2010 (international urban culture event), Papier, Länge ca. 20m

 

Ex-ReIm-Port

Installation in der Freiberger Nikolaikirche 2010

(in Papier und Stretchfolie verpackter und mit Speditionsaufklebern gekennzeichneter Altar, teilweise noch (Export) oder wieder erkennbar (Reimport))

 

["Schallend von der Kanzel, einem Muezin zur Gebetszeit gleich, ertönt das langatmige "Ex-ReIm-Port". Heerscharen Profitgläubiger verbeugen sich vor dem Jahreshoch der Aktienkurse. "Ex-ReIm-Port" - wie eine Beschwörungsformel der neuen ökonomisierten und liberalisierten Welt. Man stelle sich den nadel-gestreiften Broker auf seiner Börsen-kanzel vor, der seiner Anlegerherde die werteschaffenden Moralkürzel schallend predigt: "Ex-ReIm-Port". Die zinsgeile Herde murmelt gripslos und kanonartig nach: "Ex-ReIm-Port". Nicht wissend zu wessen Lasten der Überschuss erzielt wird.


Globalisierung heißt zunächst Bewegung und freier Handel mit allem und jedem. Egal ob althergebrachte Kulturgüter samt traditionellen Werten oder billige Nutten aus der Ukraine. Die Sklavenarbeit afrikanischer Erntehelfer für den deutschen Salat (aus Spanien) übertrifft dann eben in seiner zugrunde liegenden, grotesken Gier nur noch die hastig zusammen getackerte Kopie abendländischer Handwerkskunst aus China. Container-Flotten durchkreuzen die Ozeane und liefern just in time. ...]

>>> weiter


Kaugummi im Paradies

Steinguss, Längen ca. 700-1000mm, 2010

 

["Als wäre da der kleine aber dringliche Hinweis, den Kulturexport in unberührte Gegenden nicht allzu leicht zu nehmen. "The American Way Of Life" als verführerisches Stück, welches vom Himmel fällt wie Bomben. Paradiese hat es viele gegeben in der Welt vor uns, aber des Menschen Zucker ist die Gier nach mehr, weg von dem, woher er stammt. Künstliches Stück Kau-Vergnügen inmitten paradiesischer Landschaften. Wer hat nach der fremden Frucht gefragt?

Rock'n'Roll trampelt auf Schneeglöckchen herum, Demokratisierung mittels Markendesign und B52 - unsere Welt kaut fleißig an den letzten Stücken >Unkultur<."]


weibliches Fragement

Aluminium-Mischguss, Holz, Länge 600mm, 2010

 

Sägezahn

Aluminiumguss, Höhe 450mm zzgl.1200mm Holzpodest, 2007

 

["kreischsägender Raubbau, zermürbendes Substanznagen, kaltscharfe Unvernunft, ..."]